Montag, 23. Mai 2011

Das Tor zur Unterwelt (OIC 5. Teil)

Moin moin!
Heute geht es wieder weiter mit meiner Blog-Serie. Doch doch, tatsächlich, sie ist noch nicht eingeschlafen - auch wenn ich es letzte Woche nur zu einem Beitrag gebracht habe. Der Kampf geht weiter!

Heute kümmere ich mich um Seite 14, einen kurzen Vorbericht zur RPC. Als erstes bleibt der Untertitel der Messe hängen - Underworld's Gate. Das Tor zur Unterwelt... von "Aachen"! Unter der Stadt liegt ein ausgedehntes Kanalisationssystem, sowie alte U-Bahn-Tunnel und vergessene Grundmauern, auf denen neue Gebäude errichtet worden sind. Hier leben die Nachfahren der Schaben, Alligatormutanten und das grausigste Monster von allen - der Rattenkönig. Selbst eine ganze Stadt im Untergrund hat sich entwickelt, ein wundervoll mutiertes, radioaktiv glühendes Schattengegenstück zur Oberstadt. Hm, die Idee gefällt mir sehr gut. Vielleicht sind es wirklich zwei Städte, Ober- und Unterstadt, die sich zu einer großen Stadt zusammengeschlossen haben, um den Bedrohungen Gamma Terras besser standhalten zu können: Die Oberstadt, die auf den Ruinen von "Aachen" steht, und die Unterstadt, die sich in den alten U-Bahn-Tunneln entwickelt hat. Das hat was!
Und was ist nun mit dem Begriff "Underworld's Gate"... vielleicht sprechen die Bewohner der Unterstadt davon, dass man hinab in die Unterwelt geht, wenn man die Stadt in eine bestimmte Richtung verlässt, gewisse Tunnel wählt, aus denen noch niemand zurückgekehrt ist...

So, die Tage mehr. Ich werde dann auch eine Übersichtstabelle posten, die alle bisherigen Ideen kurz auflistet. Man liest sich!

Viele Grüße,
Marcus

Kommentare:

Tarin hat gesagt…

Ich lese weiterhin gespannt mit :)

Marcus hat gesagt…

Danke, das freut mich natürlich sehr! :)

Gruß, Marcus