Dienstag, 17. Mai 2011

Der Jahrmarkt der Vogelmänner (OIC 4. Teil)

Hallo Leute! Das Wochenende ist rum und die Woche startet direkt mit einem neuen Teil meines One-Issue-Campaign-Projekts. Es stehen die Seiten 8 - 12 von Ausgabe 51 der Mephisto an: Neuheiten Rollenspiele. Ich bin nicht sicher, was mich erwartet. Dieser Abschnitt könnte entweder wahnsinnig bescheiden oder voller cooler Ideen sein - immerhin geht es um Produktvorschauen... mal schauen, was uns so erwartet. Los geht's!

Ihr müsst euch vorstellen, dass gerade ein paar Minuten vergangen sind - ich habe die ersten zwei Seiten quergelesen. Uff, ein harter Brocken. Am besten arbeite ich mich schrittweise vorran.
Die Rubrik startet mit Cthulhu, genauer gesagt mit dem Wien-Band. Es ist die Rede vom Riesenrad auf dem Prater... hmm. Ich denke an einen verlassenen, halb überwucherten Jahrmarkt ausserhalb "Aachens". Ein gruseliges Spiegelkabinett. Ein Autoscooter. Und natürlich auch eine verdammte Geisterbahn! Ich glaube, wir sind auf Gold gestoßen - daraus lässt sich doch etwas machen. :)
Teil des Jahrmarktes ist die Kingsport-Promenade, die optisch an britische Hafenstädte des frühen 20. Jahrhunderts erinnern soll. Einst gab es hier etliche kleine Läden mit ungesundem Knabberkram und allerlei kitschigem Jahrmarkts-Merchandise. Und heute?
Im Text zum Wien-Band ist noch die Rede von beiden mitgelieferten Abenteuern "Der Vogelmann" und "Blutwalzer".
Die Vogelmänner sind offensichtlich die aktuellen Bewohner des Jahrmarktes. Bei ihnen handelt es sich um mutierte Schwäne. Regiert werden sie vom Schwanenkönig, der in Kingsport Hof hält. Der König plant, den Fluss entlang zu reisen und im großen Stausee zum Wrack der Pegasus zu tauchen, einer Luxusfähre. Vielleicht braucht er dafür noch Männer...
Eine unwichtige Notiz am Rande: Die Vogelmänner machen die besten Riesenrattenburger der gesamten Region. Fragt nicht.
Den "Blutwalzer" behalte ich im Hinterkopf, vielleicht kann ich damit noch etwas anfangen.

Auch erwähnt werden zwei "Einsamer Wolf"-Neuerscheinungen vom Mantikore Verlag. Ich nehme dies zum Anlass, den D&D4-Manticore irgendwo einzubauen. sagen wir einfach, es handelt sich um furchtbar mutierten Löwen, die aus dem Zoo von "Aachen" ausgebrochen sind und zu einem unberechenbaren Machtfaktor in Stadt und Umgebung geworden sind.

Ich blättere mal weiter, nachdem ich mir schon zu lange den Kopf darüber zerbrochen habe, was ich aus der Private Eye-Systemvorstellung extrahieren könnte - bisher ohne Erfolg. Aber ich mag Privatdetektive, weswegen ich nun festlege, dass ich eine Tabelle mit Zufallsereignissen erstellen werde, die zur Folge haben kann, dass jemand einen Schnüffler auf die Spieler angesetzt hat. Vielleicht wäre das aber auch eine Hintergrundidee, welche einen Spieler reizen könnte. Wer hat den Detektiv angeheuert und warum? Da lässt sich doch etwas draus machen.

Auf der nächsten Seite lacht mich eine halbseitige Werbung für einen weiteren generischen Fantasy-Roman an. Interessanter finde ich da den Abschnitt über Paranoia. Eine unterirdische Stadt im Stile des "Alpha-Komplex" will ich haben. Mal schauen, in irgendeiner Rezension zu den beiden offiziellen Gamma World Erweiterungen habe ich gelesen, dass etwas dieser Art in einem der beiden Bücher beschrieben wird. Da ich faul bin, notiere ich mir einfach, dass ich so einen Komplex auf der Karte haben will.

Vielleicht sollte ich mich mal dran setzen, und eine ganz, ganz grobe Karte skizzieren, auf der ich alle bisherigen Locations eintrage... mal schauen, ob ich das bis Ende der Woche schaffe!

Zum Abschluss nehme ich auch noch die Werbung auf Seite 13 mit: Stronghold Kingdoms von den Firefly Studios. Der abgebildete Kreuzritter erinnert mich an die Knights of Genetic Purity. Ihre Basis ist ein alter Armeestützpunkt in den Firefly-Hügeln im Westen. Sie besitzen noch ein paar funktionsfähige KillBots und ihr Anführer, Bruder Craveloft, hat sogar eine Power Armor... der Ritterorden ist in letzter Zeit weitaus aktiver als zuvor und hat einige Mutantenlager überfallen und vollständig niedergebrannt.

So, Abschnitt beendet, ist ja doch noch ein wenig was zusammengekommen. Mal schauen, ob es im nächsten Artikel etwas neues in der Androiden-Geschichte gibt.

Kommentare:

goblinbau hat gesagt…

Du erstellst am Ende davon ja eine Zusammenfassung mit Angabe der fraglichen Ausgabe, oder? ;)

Marcus hat gesagt…

Worauf du deine Würfel verwetten kannst, klar! :D